Badmöbel – stilvoll einrichten und gestalten

Ob als Firma mit ansprechendem Büro oder als Arzt in einer repräsentativen Praxis: der erste Eindruck entsteht bereits, wenn ein Kunde oder Patient Ihre Räumlichkeiten betritt. Doch es gibt noch eine weitere, verstecktere „Visitenkarte“, die erst auf den zweiten Blick sichtbar wird. Das Badezimmer mit Waschtisch und Spiegelschränken. Mit passenden, hochwertigen Badmöbeln ausgestattet und einladendem Ambiente, unterstreicht der Waschplatz den positiven Eindruck, der im Eingangsbereich entstanden ist. Keineswegs sollte das Badezimmer vernachlässigt und als „Abstellraum für Eimer, Besen und Waschmaschine“ verwendet werden. Schenken Sie Ihrem Bad ausreichend Aufmerksamkeit und sammeln Sie Ideen, wie sich Waschtisch, Badmöbel und Spiegelschränke Ihren Kunden und Besuchern optimal präsentieren sollen.

Badmöbel Inspiration 1

Die richtigen Badmöbel: Planung ist alles

Die Auswahl von Badmöbeln und Waschtisch hat ebenso viel Sorgfalt verdient wie die Einrichtung Ihrer anderen Büro- und Praxisräumlichkeiten. Nehmen Sie sich daher ausführlich Zeit, Ihr Badezimmer mit professioneller Unterstützung zu planen. Heute stehen moderne, computerunterstützte Planungs-Tools zur Verfügung, die in 3D-Bildern anschaulich zeigen, wie Ihr zukünftiges Bad aussehen wird. Welche Badmöbel soll es enthalten? Wo soll der Waschplatz gebaut werden? Wie soll der Waschtisch aussehen? Wo sollen die Spiegelschränke montiert werden? Welche Wand ist für den Badschrank am besten geeignet? Hochwertige Badmöbel machen Ihren Waschraum garantiert zu einer Erfrischungs-Oase für Ihre Mitarbeiter, Kunden, Patienten und weitere Besucher. Nicht zuletzt sollen auch Sie selbst sich während Ihres Arbeitstages in diesem gut geplanten Badezimmer wohl fühlen.

Erwartungen an den Waschplatz

Was aber erwarten Ihre Patienten und Kunden von einem Badezimmer? Zuallererst, dass er leicht zu finden ist. Der Weg zum Badezimmer ist idealerweise gut ausgeschildert, damit die Lage des „stillen Örtchens“ erst gar nicht gesucht oder erfragt werden muss. Schon bei der Beschilderung haben Sie viele Möglichkeiten. Wählen Sie die zu Ihren räumlichen Gegebenheiten passenden aus. Schilder können aus Email, Holz oder Edelstahl sein. Mit „Bad“, „WC“, „Toilette“ oder „Damen“ bzw. „Herren“ in verspielter, nostalgischer Schreibschrift im Stilaltbau oder schlicht und reduziert mit vereinfachten Symbolen und Piktogrammen im modernen Umfeld. Beim Betreten des Badezimmers soll sich eine harmonische Komposition zeigen. Zusammengesetzt aus Badmöbeln, Böden, Keramik, Waschtisch, Accessoires und Lichtkonzept. Der fachkundige Einsatz von Farben, Formen und Materialien bei Ihren Badmöbeln kann den angenehmen Gesamteindruck Ihres Waschplatzes zusätzlich verstärken.

Das Badezimmer: Hygienisch – Sauber – Frisch.

Sauberkeit ist im Bad oberstes Gebot. Dieser Ort der Intimität soll Frische ausstrahlen und hygienisch sauber sein, gleichzeitig aber auch einladend und behaglich wirken. Ein geschützter Raum, in dem sich der Besucher für die kurze Dauer seines Aufenthalts sicher und geborgen fühlen kann. Die richtige Auswahl der Badmöbel, bestehend aus Waschtisch, Badschrank, Spiegelschränken und Zubehör kann entscheidend zum positiven Eindruck beitragen. Nicht zuletzt gibt es Vorschriften und gesetzliche Auflagen für Ihr Badezimmer, je nach Größe und Mitarbeiteranzahl Ihres Betriebes. Eine der Toiletten soll barrierefrei und behindertengerecht sein. Damen und Herren steht jeweils ein eigener Waschplatz zu, der entsprechend abzutrennen und auszuschildern ist. Für bestimmte Branchen gelten zusätzliche gesetzliche Vorgaben. Im medizinischen Bereich etwa ist die Bereitstellung eines handfrei zu bedienenden Spenders für Desinfektionsmittel verpflichtend. Informieren Sie sich daher gut und berücksichtigen Sie all diese Gegebenheiten schon im Vorfeld bei der Planung.

Badmöbel passend zu nostalgischem Stil

Der optische Auftritt Ihres Büros, Ihrer Kanzlei oder Ihrer Praxis kann sich nahtlos bei den Badmöbeln fortsetzen. Nahezu alles ist möglich. Wenn sich Ihre repräsentativen Räumlichkeiten in einem Jugendstil-Altbau befinden und durch weiße Flügeltüren mit Messing-Türgriffen betreten werden, können Sie dieses Thema auch bei den Badmöbeln und der Ausstattung Ihres Waschplatzes aufgreifen. Schwarz-Weiße Fliesen im Art Deco-Stil, warme Gold- und Messing-Töne bei den Bad-Accessoires. Vielleicht findet sich sogar das eine oder andere echt antike Stück aus dieser Zeit. Etwa ein Badschrank aus dunklem oder schwarz lackiertem Holz mit Messingbeschlägen. Oder Original-Spiegelschränke mit Jugendstil-Ornamenten. Zur Altbau-Ästhetik passt auch ein Waschtisch aus edlem Marmor. Antiquitäten strahlen mit ihren Gebrauchsspuren und ihrer Patina einen unvergleichlichen Charme aus. Auch wenn Sie sich bei Ihren Badmöbeln für den nostalgischen Stil entscheiden, müssen Sie auf moderne Technik nicht verzichten. Es stehen sowohl Badmöbel als auch Armaturen (z.B. Wasserhähne) in „antiker Optik“ zur Auswahl, die modernsten technischen Standards entsprechen.

Loft im Backsteinbau: Der innovative Waschplatz

Am anderen Ende der Gestaltungsskala für Badmöbel steht der reduzierte, minimalistische Stil. Innovatives Design passt gut in modernes Ambiente. Die Werbeagentur im Backstein-Loft kann Ihre Kreativität und Ihr Gespür für das Wesentliche auch bei den Badmöbeln zum Ausdruck bringen. Hier dürfen Materialien wie Stein oder Beton verwendet werden. Eine rohe Ziegelwand mit direkt aus der Mauer ragenden Chrom-Armaturen wird ergänzt durch einen Waschtisch aus Glas und einen Badschrank aus gebürstetem Metall. Ein Ensemble wie dieses zeigt dem Besucher sofort, dass hier Design-Profis am Werk sind. Ausgeklügelte LED-Beleuchtungssysteme und coole Spiegelschränke in „Industrial“-Optik sorgen für besonderes Flair und einen Hauch von New York in Ihrem Badezimmer. Lassen Sie sich von den unzähligen Möglichkeiten inspirieren, Ihren Waschplatz genau zu Ihrem Unternehmen passend zu gestalten.

Badmöbel Inspiration 2

Maßgeschneidert: individuelle Badmöbel

Das Angebot für die Ausstattung Ihres Waschraumes in Büro oder Praxis mit Badmöbeln ist groß. Viele Design- und Materialvarianten stehen zur Auswahl. Das beste Ergebnis werden Sie jedoch mit individuell angefertigten Badmöbeln erzielen. Der Raum, den Sie zur Verfügung haben, kann bis in die kleinste Ecke optimal genützt werden. Interessant wird es vor allem dann, wenn Ihre Räumlichkeiten Besonderheiten wie Dachschrägen oder unregelmäßige Grundflächen aufweisen. Das macht die Verwendung herkömmlicher Badmöbel mit Standardmaßen nicht gerade einfacher. In Absprache mit dem Installateur, der die Wasseranschlüsse vorbereitet, kann individuell geplant werden. Hier lohnt sich die passgenaue Anfertigung Ihrer Badmöbel doppelt. Benötigte Stauräume können so geschaffen, der Badschrank genau in die Schräge eingepasst werden. Der Waschplatz kann ganz nach Ihren Vorstellungen und nach den Bedürfnissen Ihrer Besucher gestaltet werden. Das Ergebnis sind in Form und Funktion nach Ihren Vorgaben angefertigte Badmöbel, die Ihren Waschplatz zu einem Unikat machen.

High-Tech im Badezimmer

Waschräume auf dem neuesten technischen Stand erinnern fast schon an Science-Fiction Filme. Sobald eine Person das Badezimmer betritt, schalten Bewegungsmelder automatisch das Licht an, ohne dass ein Schalter gesucht und betätigt werden muss. In Armaturen eingebaute Sensoren lassen das Wasser fließen, sobald Hände darunter gehalten werden. Ein Belüftungssystem mit eingebauter Zeitschaltuhr sorgt auf Knopfdruck für frische Raumluft. Der Raum kann mittels Sensor sogar „beduftet“ werden. Automatisch, sobald die Tür nach außen geöffnet wird, versprüht das System einen Lufterfrischer ins Badezimmer. Dem Nächsten zuliebe. Für ein Extra an Hygiene sorgt die vollautomatische Selbsteinigung des Toilettensitzes nach jeder Benutzung. Wählen Sie hocheffektive Handtrocknungsgeräte in futuristischem Design oder Spender mit Sensor für Papierhandtücher. Zum Wohlbehagen trägt die richtige, angenehme Temperatur bei. Heizstrahler oder Fußbodenheizung: das ist je nach den Gegebenheiten Ihrer Räume planbar. Formschöne Badheizkörper sind auf Wunsch auch mit Infrarot-Technik erhältlich, sorgen für behagliche Wärme und dienen gleichzeitig als Handtuchtrockner. Ein in die Spiegelschränke integrierte Heizung verhindert des Beschlagen der Glasflächen. LED-Licht projiziert Datums- und Zeitanzeige an eine Wand oder auf den Boden. In Spiegelschränke können ebenso Uhrzeit und Datumsanzeige integriert werden. High-Tech wird auch bei den für Badmöbel verwendeten Materialien geboten. Schmutzabweisende Waschtische. Antibakteriell beschichtete Keramikelemente. Rutschhemmende Bodenbeläge. Pflegeleichte Fliesen in Holzoptik. Gute Beratung lohnt sich, um keinen der neuen Technik- und Materialtrends zu versäumen.

Stimmung im Badezimmer: Farbe und Licht

Die Farbgestaltung in Weiß erweckt wie keine andere den Eindruck von Sauberkeit und Hygiene. Sie ist deshalb besonders für das medizinische Umfeld einer Arztpraxis geeignet. Doch auch ein reinweißes Bad muss nicht klinisch und steril wirken. Weiß ist nicht gleich weiß. Eine abgemilderte Form wäre Creme-, Elfenbein- oder helle Grautöne. Mit einer für das feuchtwarme Klima des Nassraumes geeigneten Grünpflanze in Hydrokultur, Schnitt- oder Seidenblumen-Arrangements und farbenfrohen Details wirkt die Kulisse für Ihre Badmöbel gleich viel freundlicher und frischer. Auch eine farbig gestrichene Wand kann wahre Wunder wirken. Es ist erwiesen, dass Farben positive Auswirkungen auf Stimmung und Psyche haben. Überraschen Sie in Ihrem Badezimmer mit immer wieder neuen Farbakzenten in frischem Grün, beruhigendem Blau, kräftigem Rot, fröhlichem Orange oder sonnigem Gelb. Die Farbwahl müssen Sie nicht dem Zufall überlassen. Vielleicht haben Sie eine Signatur- oder Logofarbe, die sich durch das Corporate Design Ihrer Firma zieht? Greifen Sie diese auch im Bad auf, etwa mit einzelnen Fliesen oder Deko-Elementen in genau dieser Farbe. So leisten Sie einen Beitrag zur Corporate Identity, zum stimmigen Gesamtbild Ihres Unternehmens. Oder kombinieren Sie Ihre Badmöbel mit Kunst. Eine formschöne Keramikskulptur oder ein interessantes Bild aus wasserfestem Material können sehr viel zur Stimmung Ihres Bades beitragen. Gerahmte Fotos mit einer frischen Meeresbrandung oder einer entspannenden Waldlichtung verleihen dem Raum Weite und Tiefe. Auch die Beleuchtung spielt im Badezimmer eine große Rolle. Sie sollte weder zu düster noch zu grell sein. Die hygienische Sauberkeit des Waschraumes und Ihre sorgfältig ausgewählten Badmöbel sollen gut zur Geltung kommen. Zu grelles Licht wirkt jedoch eher nachteilig, wenn sich der Besucher des Bades in den Spiegel schaut. Hier lohnt es sich, die geeignete Balance zu finden, zu experimentieren und sich von Profis beraten zu lassen.

Badmöbel Inspiration 3

Funktion und Design: Accessoires zu Ihren Badmöbeln

Nicht nur die Badmöbel verdienen gute Planung und Aufmerksamkeit. Die Accessoires sollten mit ebenso viel Liebe und Sinn für Funktionalität und Ästhetik ausgewählt werden. Handtuchhalter und -ringe. Seifenspender. WC-Papier-Rollenhalter. Toilettenbürsten-Garnituren. Teppiche. Badematten. Sichtschutz (Rollo oder Vorhängen). Farben und Materialien wählen Sie zum Stil Ihrer Badmöbel und Ihrer Räumlichkeiten passend aus. Chrom, Keramik oder satiniertes Glas. Textilien, Bambus oder Holz. Geschmackvolles Design, auch in den Details, wird von Ihren Mitarbeitern und Kunden wahrgenommen. Wenn nicht bewusst, dann über das Unterbewusstsein. So bringen Sie Wertschätzung und Stil zum Ausdruck. Das kommt dem Image Ihres Unternehmens zugute. Besonderes Einfühlungsvermögen zeigen Sie, indem Sie sich in die Besucher Ihres Badezimmers hineinversetzen. Was sind deren Bedürfnisse? Was benötigen Sie an diesem Ort? Einen Schminkspiegel, ausreichend Ablagefläche am Waschtisch, einen Handtaschen-Haken an der Innenseite der WC-Tür, die diskrete Bereitstellung von Damenhygieneartikeln, einen gut sichtbar platzierten Mülleimer, Papiertücher und auffindbaren „Nachschub“ an Toilettenpapier. Die Liste lässt sich weiter fortsetzen und wird Ihrer Zielgruppe entsprechend unterschiedlich sein. Je mehr Wünsche Ihrer Kunden sich rund um Waschtisch und Badmöbel von Ihnen erfüllen lassen, desto wohler werden sich Ihre Besucher in Ihren Waschräumen fühlen.

JETZT ENTDECKEN