Sitzmöbel für Büros, Arztpraxen und Sozialräume

Individuell und ergonomisch entwickelte Sitzmöbel sind für jeden, der Büroräume oder eine Praxis einrichten möchte, ein wichtiger Faktor. Bei den Stühlen, einem Hocker oder Sesseln, die für die Einrichtung verwendet werden, sollten Sie darauf achten, dass die Stühle zumindest den gängigen ergonomischen Standards entsprechen. Vor allem Einzelstücke, die ergonomisch angepasst werden, können jedem Raum eine besonders individuelle Note verleihen.

Sitzmöbel Inspiration 1

Die Einrichtung der Büroräume mit passenden Sitzmöbeln

Für die Einrichtung von Büroräumen werden unterschiedliche Sitzmöbel empfohlen: zu finden sind Bürostühle, Schreibtischstühle, Chefsessel, Hocker, Sessel oder aber Sitzbänke. Die Optik, Polsterung und auch die Form können bei den Sitzgelegenheiten sehr unterschiedlich ausfallen.
Es werden Sitzmöbel in den unterschiedlichsten Farben und Größen angeboten. Für Bürostühle werden allerdings häufig einfache und schlichte Farben verwendet, wie schwarz, beige oder grau. Wenn Sie bewusst farbige Akzente setzen möchte, können Sie auch Bürostühle in leuchtendem Rot, in hellgrün oder in auffälligen Blau verwenden. Für die Abteilungsleiter eignen sich einzigartig designte Chefsessel, während die normalen Bürostühle klassisch rechteckig geformt sein könnten. Sie sollten darauf achten der Design Linie ihres Büros treu zu bleiben. Ein paar ausgefallene Eyecatcher unterbrechen das Design der Einrichtung ohne aber zu aufdringlich zu wirken.
Selbstverständlich benötigen Sie im Empfangsbereich ihres Büros andere Sitzgelegenheiten als etwa im Arbeitsbereich. Hier geht es um die Repräsentation des Unternehmens, im Arbeitsbereich spielen auch praktische Themen eine Rolle. Die Funktionalität, der Komfort und die Ästhetik der Stühle müssen ebenso bedacht werden. Auch die passende Farbauswahl der Büromöbel ist wichtig, wenn Sie ein Büro gekonnt einrichten möchten.

Ein Klassiker: Der Bürohocker

Die Form des Hockers steht ebenso in Abhängigkeit mit dem Bürodesign, wie der Schreibtischstuhl. So können Sie zwischen ganz klassisch schlichten Hockern und ausgefallen Varianten wählen. Auch wenn es sich hier „nur“ um einen Hocker handelt, ist der ergonomische Aspekt nicht zu vernachlässigen. Dabei gibt es Hocker, die mit Leder oder mit Stoff bezogen sind, aber auch welche die aus Metall oder Hartplastik hergestellt wurden. Im Allgemeinen eignen sich Stehhilfen und Counterstühle eher für typische Steh-Sitz-Arbeitsplätze. Für den Wartebereich eines Büros lassen sich Bürohocker nicht empfehlen. Hier kommen eher die typischen Loungesessel in Betracht, da diese zum angenehmen Sitzen und kurzem Verweilen einladen.

Elegant oder gemütlich: Der Sessel fürs Büro

Welche Polsterung sich für Ihr Büro am besten eignet? Auch hier gibt es diverse Varianten, die sich sowohl aus optischer als auch aus ergonomischer Sicht anbieten. Entscheiden können Sie hier zwischen Sessel mit Stoffbezug oder zwischen Filz-, Leder- und mit Kunststoff bezogene Sesseln. Eine angenehme Alternative bieten die luftdurchlässigen Rückenlehnen. Bei manchen Anbietern gibt es auch Sitzmöbel für das Büro in sehr modernem oder eleganten Design. Bei der Polsterung der Bürostühle gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: es gibt die klassische schlichte Polsterung, aber auch die sogenannte Röhrenpolsterung, bei der die Sitzfläche und die Lehne in eine Art Röhren unterteilt sind. Es gibt wirklich unzählige Varianten und Möglichkeiten ihr Büro mit den passenden Sitzmöbeln einzurichten und gleichzeitig eine individuelle Note miteinfließen zu lassen.

Die Ergonomie im Bereich der Sitzmöbel

Das Thema Ergonomie ist im Bereich Sitzmöbel besonders interessant und vor allem wichtig: Das Ziel einer guten Ergonomie ist es, die Arbeitsumgebung für die Bedürfnisse der Menschen möglichst optimal zu gestalten. Ziel hierbei ist es im ersten Schritt die Arbeitsbedingungen nachdem Menschen auszurichten und somit später die Arbeitsergebnisse der Mitarbeiter zu verbessern. Zum Thema Ergonomie zählen benutzerfreundlich gestaltet Arbeitsplätze sowie angenehme und Körperfreundliche Bedingungen
Der ergonomische Stuhl
Da die Mitarbeiter häufig viele Stunden auf ihren Stühlen verbringen, ist es wichtig, hier auf eine gute ergonomisch ausgerichtete Qualität zu achten. Drehstühle eignen sich fürs Büro besonders gut, da sie für ausreichend Bewegungsfreiheit sorgen, und der Mitarbeiter nicht allzu lange in einer bestimmten Sitzposition bleiben muss. Auch einer schnellen Ermüdung kann mit dem richtigen ergonomischen Stuhl vorgebeugt werden. So hat ein ergonomisches Sitzen eine direkte Auswirkung auf die Arbeitsleistung. Wenn Sie den passenden ergonomischen Stuhl auswählen, kann der Mitarbeiter damit seine Muskulatur trainieren, die Bandscheiben unterstützen, Venenleiden vorbeugen und auch etwas für den Kreislauf und die Stimmung tun.

Sitzmöbel Inspiration 2

Wie ist ein ergonomischer Stuhl aufgebaut?

Ein guter ergonomischer Stuhl kann verschiedene Zusatzfunktionen haben: eine Lordosenstütze im Rücken gibt dem Beckenkamm einen Halt, eine Nackenstütze sorgt für Entspannung im Halsbereich und die richtige Einstellung der Armlehnen entlastet die Schultern. Es ist auch wichtig, dass der Mitarbeiter in der richtigen Position vor seinem Bildschirm sitzt. Wenn die Stühle verstellbar sind, kann ein dynamisches Sitzen nach Gewicht, Größe und körperlichen Proportionen des Mitarbeiters gefördert werden. Dabei ist die wichtigste Funktion des Stuhls sein Bewegungsablauf. Dieser soll die natürlichen Bewegungen des Menschen aufnehmen und unterstützen. Ein guter Bürostuhl sollte immer individuelle Einstellungsmöglichkeiten für den Mitarbeiter bieten.

Ergonomische Techniken für Bürostühle

Für Bürostühle werden unterschiedliche ergonomische Techniken angeboten: wenn die Sitzmöbel eine Synchronmechanik haben, bewegen sich die Sitz- und die Rückenlehne analog zum Körper des Mitarbeiters. Der Gegendruck der Rückenlehne wird über eine passende Einstellung individuell geregelt. Eine weitere Möglichkeit sind Stühle mit automatischer Gewichtserkennung. Wenn die Rückenlehne manuell eingestellt wird, stellen viele Menschen den Rückengegendruck zu hart oder zu weich ein. Daraus können sich Fehlhaltungen des Menschen ergeben, die zu Schmerzen oder chronischen Erkrankungen führen können. Dies geht bis hin zum Bandscheibenvorfall, der dann zu längeren Arbeitsausfällen führen kann. Stühle mit automatischer Gewichtserkennung übermitteln das Gewicht des Mitarbeiters selbstständig als Gegendruck für die Rückenlehne. Dadurch wird diese wichtige Funktion automatisch eingestellt. Diese beiden Techniken lassen sich auch in einem Stuhl miteinander kombinieren.

Der ergonomische Bürohocker

Auch bei einem Hocker fürs Büro findet man ergonomische Möglichkeiten: so gibt es etwa den Swopper Aktivstuhl. Dies ist ein Hocker, auf dem der Mitarbeiter gesund und dreidimensional sitzen kann. Der Körper muss auf dem federgelagerten Sitz ausbalanciert werden, dadurch bleibt der Körper in Bewegung und ändert regelmäßig seine Sitzposition. Dies fördert einen gesunden Rücken. Es gibt auch einen Hocker fürs Büro, der als Ständer eine gewölbte Standfläche hat. Diese reagiert schon auf kleine Gewichtsverlagerungen des Mitarbeiters.
Für Unternehmen ist es sinnvoll, in ergonomische Sitzmöbel zu investieren. Dadurch hat das Unternehmen einen niedrigeren Krankenstand bei den Mitarbeitern und kann so weiteres Kapital einsparen.
Für Konferenzräume werden besondere Konferenzsessel angeboten. Sitzbänke kommen in offenen Büroräumen oder in Großraumbüros ebenfalls zum Einsatz. Polstersitzmöbel oder Sitzwürfel sind weitere Möglichkeiten.
Im Empfangsbereich eines Büros benötigen Sie andere Sitzmöbel als etwa im Arbeitsbereich. Auch die Funktionalität, der Komfort und die Ästhetik der Stühle müssen bedacht werden. Die passende Farbauswahl der Sitzmöbel ist ebenfalls wichtig, wenn Sie ein Büro gekonnt einrichten möchten.

Arztpraxis

Für die Einrichtung einer Arztpraxis können Sie ebenfalls unterschiedliche Sitzmöbel benutzen: für die Ausstattung eines Wartezimmers werden verschiedene Stühle oder auch Sitzbänke angeboten. Ein Wartezimmer ist für die Patienten eine Durchgangsstation, aber gleichzeitig dient es auch als ein Empfangszimmer. Hier bekommt der Patient einen ersten Eindruck von der Persönlichkeit des Arztes. Manche Ärzte bevorzugen eine sachliche, nüchterne Atmosphäre, andere wollen einen komfortablen Raum mit einer persönlichen Note.
Empfehlenswerte Sitzmöbel für Arztpraxis und Wartezimmer
Für das Wartezimmer sollten Sie verschiedene Sitzmöbel auswählen: Möglich sind hier praktische Stapelstühle, Wartezimmerbänke, Besuchersessel, Freischwinger oder moderne Designstühle. Das Gestell eines Freischwingers besteht normalerweise aus einem Vierkant- oder Rundrohr, so dass die Sitzfläche und die Rückenlehne flexibel gegenüber dem Fußgestell sind. Freischwinger ermöglichen den Patienten ein rückenschonendes Sitzen.

Ergonomie im Wartezimmer

Auch bei den Stühlen für ein Wartezimmer sollten Sie immer auf eine ergonomische Ausrichtung achten. So gibt es bei den Stühlen geschwungene Armlehnen oder Rückenlehnen aus luftdurchlässigem Netzstoff. Im Wartebereich werden häufig gepolsterte Sessel benutzt. Sie haben einen höheren Sitzkomfort als Stühle, und verfügen über eine Rückenlehne mit einem Rückenpolster. Sie lassen sich aber schwerer verschieben oder transportieren, und man kann sie auch nicht stapeln. Ein maßgeschneidertes Einzelstück wie etwa ein selbst hergestellter Sessel kann ebenfalls verwendet werden, um die Praxis individueller zu gestalten.

Sitzmöbel Inspiration 3

Die einzelnen Bereiche einer Arztpraxis

In einer Arztpraxis werden unterschiedliche Sitzmöbel für das Wartezimmer, den Empfang, das Sprechzimmer und das Backoffice benutzt. Dabei müssen die Stühle funktionieren, sollten aber auch ein gutes Design haben und optisch ansprechend aussehen. Hierzu nutzt man hochwertige Materialien und wählt bewusst die passenden Farben aus.
Für die Stühle und Sessel in Wartebereichen von Krankenhäusern wird oft Leder oder Kunstleder verwendet. In einer traditionellen Arztpraxis nutzen die Ärzte häufig Stoffbezüge und Armlehnen für ihre Sitzmöbel, da so ein eher unaufdringliches Ambiente entsteht. Auch Kunststoff, Schichtholz oder Kunstleder wird hier verwendet.
Für eine Arztpraxis ist es wichtig, dass man die Stühle leicht reinigen und desinfizieren kann, damit sich keine Keime auf den Möbeln ansiedeln. Bei Sitzmöbeln für Wartezimmer reicht das Design von klassisch bis modern und es werden viele verschiedene Farben angeboten. Vielen Praxisinhabern ist die Ausstattung des Wartebereichs besonders wichtig, da das Wartezimmer quasi das Aushängeschild eines Arztes ist. Jeder Patient hält sich zunächst hier auf. Die Einrichtung eines Wartezimmers sollte modern und freundlich sein.

Wie gestalten Sie eine positive Atmosphäre im Wartezimmer?

Da die Patienten im Wartezimmer häufig unter Stress und Ängsten zu leiden haben, sollten Sie hier durch die passende Farbwahl eine beruhigende und freundliche Atmosphäre schaffen. Für die Gestaltung eines Wartezimmers können sie Erkenntnisse aus der Farbpsychologie nutzen. Damit kann man die Patienten beruhigen und Depressionen abbauen. Sanfte und warme Farbtöne (Farbtöne aus der Natur wie grün und braun) sind daher sehr gut geeignet. Aggressive Farben wie Rot sollten Sie eher nicht für ein Wartezimmer verwenden. Auch sollten die Stühle nicht jeweils direkt einander gegenüberstehen, da dies für die Patienten eher nicht so angenehm ist. Besser ist es, wenn die Stühle mit dem Rücken zu einander angeordnet werden. Viele Patienten fühlen sich auch wohl, wenn sie einen gewissen Schutz im Rücken haben: Pflanzen, die Wand oder ein Paravent. Das Verhältnis von Ruhezonen und Bewegungsflächen sollte ausgewogen sein. Mit der richtigen Einrichtung und Gestaltung können Sie durchaus für Wohlfühlmomente beim Patienten sorgen.

Individuelle Gestaltung des Wartebereichs

Bei der Gestaltung des Wartezimmers kann der Arzt durchaus auch seine Persönlichkeit mit einbringen: dies kann er durch die Farbauswahl der Sitzmöbel tun, durch das Einsetzen von Bildern oder einer bestimmten Beleuchtung, die Aufstellung eines Aquariums oder durch die Auswahl der Zeitschriften. Im Behandlungszimmer selbst kann ein Arzt auch restaurierte Sitzmöbel oder Einzelstücke aufstellen, die dem Raum dann eine persönliche Note geben.
Wenn Sie ein kleines Wartezimmer einrichten wollen, können Sie Stapelstühle oder auch Sitzbänke fürs Wartezimmer verwenden. In einem größeren Wartezimmer nehmen die Besucher auch gerne bequeme Besuchersessel in Anspruch. Wenn die Patienten im Wartebereich sehr lange warten müssen, sind Stühle mit Armlehnen und einer hochwertigen Polsterung sinnvoll. Bei Rückenbeschwerden oder Problemen mit der Wirbelsäule werden ergonomische Stühle für das Wartezimmer gefragt.
Auch für eine leichte Reinigung des Mobiliars sind Stapelstühle besonders gut geeignet. Sie können sehr gut platzsparend aufeinandergestapelt oder gelagert werden. Wenn der Arzt Patientenvorträge oder Seminare halten will, kann er die Stühle auch mit Reihenverbindern gegen ein Verschieben schützen.

Geeignete Sitzmöbel für Sozialräume

Sozialräume sind Orte, an denen unterschiedliche Menschen miteinander zusammenleben. Als Beispiel ist hier der Sportverein, Schulen, Arbeitsstätten oder auch eine Tankstelle zu nennen. Wenn ein Sozialraum gut eingerichtet wird, fühlen sich die Mitarbeiter wohler, und dies hat Auswirkungen auf das Klima in der gesamten Arbeitsstätte. Die Mitarbeiter sollten hier die Möglichkeit haben, sich bequem hinsetzen zu können, um sich zu erholen und Ruhe zu tanken. Daher ist eine Sitzgruppe mit einem Tisch durchaus sinnvoll. Die farbliche und stilistische Gestaltung sollte sich an der restlichen Einrichtung des Büros, der Praxis oder des Unternehmens orientieren. Wenn Sie Sitzmöbel für Sozialräume suchen, müssen Sie viele Anforderungen bedenken: oft sind stapelbare Stühle oder stapelbare Sitzbänke sinnvoll, wenn wenig Raum vorhanden ist. Die Stühle, Sessel, Hocker oder Sitzbänke sollten belastbar und einfach zu reinigen sein. Auch Haltbarkeit und ein günstiger Preis für die Sitzmöbel sind wichtig. Für manche Orte wie Schulen oder Kliniken sind ergonomische Eigenschaften von Sitzmöbeln besonders von Bedeutung. Für Kinder sollten Stühle aus Kunststoff gewählt, da diese leicht zu reinigen sind. Sozialräume müssen meist funktional eingerichtet werden, können aber z. B. mit Hilfe verschiedener Einzelstücke durchaus auch individuell gestaltet werden.
Allgemein haben individuell angefertigte Sitzmöbel gegenüber der Standardware stärkere Vorteile: diese Einzelstücke sorgen für eine gewisse Raumästhetik und bieten eine funktionale Vielfalt, die Sie bei einem Standartprodukt nicht erwarten können. Einzelanfertigungen können direkt auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter oder Patienten ausgerichtet werden. In einem Wartezimmer oder in einem Sozialraum können Einzelstücke auch für eine persönliche Note des Unternehmens sorgen. Auch die Sitzmöbel für das Wartezimmer können so direkt nach Maß hergestellt werden, was Ihrem Unternehmen oder Ihrer Praxis eine angenehme, besondere Note verleiht.

JETZT ENTDECKEN