holzkuesstmetall
Holz küsst Metall – wie aus Kontrasten zeitgemäße Designs entstehen
16. Mai 2019
Innenbeleuchtung in Büro
5 Geheimtipps zum Thema Innenbeleuchtung
16. September 2019

Betonwaschtisch – Schicke Kombination aus Sichtbeton und Holz fürs eigene Bad

Sichtbeton Waschtisch mit Unterschrank aus Holz

War ein Bad früher nur ein Nebenraum, ein Raum für Reinigung und Pflege, so gilt es heute als Ort der Entspannung und Erholung. Nach einem hektischen Arbeitstag hilft ein heißes Bad beim Abschalten und der private Teil des Tages kann beginnen. 

Etwa 400 Stunden im Jahr verbringt ein Mensch im Bad. Es lohnt sich demnach, diesem Raum die besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Ein absoluter Trend sind Sichtbeton Waschbecken. In Kombination mit einem schicken Waschtisch aus Holz, wird die Badroutine zum Highlight!

Minimalistisch oder verspielt, weiß oder bunt

Bäder werden heute als wichtiger Teil der Wohnung gesehen und im passenden Stil gestaltet. Die Vielfalt an geeigneten Farben und Materialien macht nahezu alle Gestaltungswünsche möglich.

Während die einen auf farbige Kontraste setzen und leuchtendes Blau, Grün, Orange oder Rot längst in die Badgestaltung integriert haben, setzen die anderen auf schlichtes, minimalistisches Design. Der Kreativität der Baddesigner sind keine Grenzen gesetzt.

Waschtisch aus Sichtbeton mit Únterschrank aus Eiche

Schlicht, modern und dennoch stilvoll und elegant – Das Waschbecken aus Sichtbeton in Kombination mit dem Unterschrank aus funierter Eiche und einem grifflosen Spiegelschrank Design.

Aktuelle Trends im Bad

  • Luxus Baddesign: Purer Luxus, hochwertige Qualität und alles was moderne Technik zu bieten hat, sind Merkmale des Luxus Designs. Von allem das Beste, gilt hier als Motto. Luxusbäder sind oft so groß wie Wohnräume. Sie sind viel mehr eine Wellnessoase als ein funktionaler Nebenraum.
  • Pures Weiß: Was lange verpönt war, wird jetzt zum Trend. Weiß, die Farbe der Reinheit, bringt Helligkeit und Eleganz ins Badezimmer. Lange war Weiß als „Nichtfarbe“ den Krankenhäusern vorbehalten, jetzt ist sie im Wohnraumdesign angekommen und gilt als ein Lieblingstrend der Badgestalter. Weiß wird pur in der Farbskala von Schneeweiß bis Champagner oder in Kombination mit Holz, Metall oder Glas verwendet.
  • Hygge: Der Wohlfühltrend aus Dänemark hat das Bad erobert. Gemütlichkeit, Natürlichkeit, Schönheit und Zufriedenheit beschreiben den Hygge-Style. Kerzen, Bilder, Blumen, hochflorige Teppiche und Holz gehören dazu.
  • Industrial Style: Auf den ersten Blick stellt der Industrial Style das Gegenteil des Hygge-Styles dar, doch dieser Eindruck täuscht. Wenn auch gerade Linien, klare Formen sowie Farben und Materialien aus der Industrie diesen Einrichtungstrend beschreiben, geht es um Wellness, Erholung und Entspannung. Die entscheidenden Materialien dieser Stilrichtung sind Stahl und Beton.

Trendmaterial Beton

Beton ist viel mehr als nur ein funktionaler Baustoff. Die Mischung aus Zement und Kies gilt als angesagtes Material der Raumgestaltung. Moderne Boden- und Wandbeläge sowie Badmöbel, Waschbecken und Accessoires werden heute aus Sichtbeton hergestellt und in einer großen Auswahl präsentiert.

Betonwaschbecken passen perfekt zum schlichten Einrichtungsstil im Bad. Sie sind in einer Vielzahl von Farbvarianten erhältlich. Wer bislang lediglich grauen Beton kennt, wird überrascht sein.

Die Oberfläche moderner Betonwaschbecken ist nicht rau, sondern glatt und beeindruckt mit einer angenehm sanften Haptik. Eine spezielle Versiegelung führt zu der absolut hygienischen Ausstattung, so dass die Nutzung des Betonwaschbeckens der eines herkömmlichen Waschbeckens gleicht. 

Badmöbel aus Holz uind Beton - eine geniale Kombination

Beton und Holz, das Traumpaar im Bad

Ein anspruchsvoller Auftrag für die Schreinerei STATTURA bestand darin, einen zum puristischen Baddesign passenden Waschplatz aus Holz, Beton und Spiegelelementen herzustellen.

Nachdem der Meister der Schreinerei STATTURA die Maße aufgenommen und die Wünsche des Kunden notiert hatte, wurde geplant, skizziert und ein Entwurf gefertigt. 

Ein Waschplatz mit integriertem Betonwaschbecken sollte das schlichte, geradlinige Design des Bades unterstreichen. Die Herausforderung war, das Betonwaschbecken mit einem Waschtisch aus Holz zu kombinieren.

Beton-Holz-Kombinationen erscheinen auf den ersten Blick ungewohnt. Der Kunde hatte ein anthrazitfarbenes Betonwaschbecken in rechteckiger Form gewählt. In der Schreinerei STATTURA wurden Zusammenstellungen mit verschiedenen Holzarten geprüft, denn jede hat ihre Besonderheit. Die dunkle Eiche ging als Favorit hervor.

Nach der Fertigstellung des Auftrages zeigte sich, dass die beiden gegensätzlichen Materialien ausgezeichnet zueinander passen. Der Korpus des mit großflächigen Spiegeln versehenen Spiegelschrankes wurde im Farbton des Betonwaschbeckens gearbeitet.

Entstanden ist ein cooler Waschplatz im Trend des Industrial- Styles. Die natürliche Oberfläche des furnierten Holzes, das Grau des Sichtbetons und die glatten Spiegelflächen bilden einen starken und doch harmonischen Kontrast.

Griffloses Design, integrierte Steckdosen und perfekt gearbeitete Schattenfugen runden die Gestaltung ab. 

Moderne Bad-Einrichtung erfordert uneingeschränkte Funktionalität, einen hohen Komfort und einen Stil, der den Ansprüchen der Nutzer entspricht. Neben bewährten Materialien wie Naturstein, Fliesen, Kunststoff und Naturholz steht Sichtbeton ganz weit vorn bei der Gestaltung individueller Bäder. Der Auftrag der Schreinerei STATTURA hat bewiesen, dass sich der Trend-Baustoff ausgezeichnet mit Holz kombinieren lässt und zur Verwirklichung kreativer Bad-Ideen eignet. 

STATTURA wirbt mit dem Slogan „Der Schreiner, der seine Kunden versteht.“ und jeder Auftrag stellt dieses Verständnis erneut unter Beweis. Neben dem Wissen und den handwerklichen Fähigkeiten der Mitarbeiter bedarf es immer wieder einer Extraportion Kreativität. 

 

JETZT ENTDECKEN